Ästhetische Zahnmedizin

Die ästhetische Zahnmedizin

Ist es nicht schön, völlig ungezwungen zu lachen? Dabei sind die Zähne ein dominierender Blickfang und bestimmen in besonderer Weise das Gesamterscheinungsbild des Menschen. Schöne Zähne sind Ausdruck von Vitalität, Attraktivität und Gesundheit. Leider kann sich nicht jeder so glücklich schätzen, von Natur aus ansprechende, wohlgeformte und weiße Zähne zeigen zu können. Ziel der ästhetischen Zahnmedizin ist es, ein individuelles, gesundes und makelloses Lächeln herzustellen. Dabei kann die Problemstellung von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein. Immer sollte jedoch die Natürlichkeit im Vordergrund stehen und keine uniformen “Einheitszähne“ produziert werden. Die Abstimmung unterschiedlicher Parameter wie Farbe, Stellung im Zahnbogen, sowie die Angleichung der Form und Größe an die Gesichtsbeschaffenheit müssen beachtet werden.

Mit modernen Füllstoffen können nicht nur kariöse Defekte zahnfarbig versorgt werden. Komposite werden auch dazu verwendet, in adhäsiver Technik schnell und unkompliziert kleinere Makel wie abgebrochene Ecken, Zahnhalsdefekte oder Zahnlücken wirkungsvoll auszugleichen. Auch ästhetische Zahnkonturierungen (Odontoplastik) lassen sich substanzschonend durchführen.

Sind umfangreichere Maßnahmen zur Harmonisierung des Zahnbogens notwendig, sind wir imstande durch Veneers oder ästhetische Vollkeramikkronen Stellungsanomalien, farbliche Unzulänglichkeiten, Lücken oder eine unschöne Zahnform perfekt auszugleichen. Bei Veneers handelt es sich um hauchdünne keramische Verblendschalen, die nach geringem Substanzabtrag auf die Frontzähne aufgeklebt werden. In einigen Fällen ist es sogar möglich, ganz ohne Abtrag von Zahnsubstanz, mit Hilfe sogenannter Non-Prep Veneers perfekte Ergebnisse zu erzielen.